ruben aubrecht   |  
werke  |  ausstellungen  |  cv  |  kontakt
de / en

geboren 1980 in Österreich
lebt und arbeitet in Berlin

2001 - 2006 Studium der Computer- und Videokunst an der Akademie der bildenden Künste in Wien


Ausstellungsbeteiligungen unter anderem in:

Kallmann-Museum Ismaning, Kunsthalle Tübingen; Kunsthalle Darmstadt; Ludwiggalerie Schloss Oberhausen; Kunsthalle St. Gallen; Kunsthalle Recklinghausen; Kunsthalle Osnabrück; Museum Centre Krasnoyarsk; Karlin Studios, Prag; AC Institue, New York; Weatherspoon Art Museum, Greensboro; Contemporary Art Center, Vilnius; Central House of Artists, Moskau; Moscow Museum of Modern Art; Kunstmuseum St. Gallen; Sezession Darmstadt; The Drawing Center, New York; Salt Beyoglu, Istanbul; Fondazione Bevilacqua La Masa, Venedig; Montrasio Arte, Mailand; Kunstpavillion, Tiroler Künstlerschaft, Innsbruck; Bregenz Biennale; Galerie im Traklhaus, Salzburg; Haus am Kleistpark, Berlin; Künstlerhaus Palais Thurn & Taxis, Bregenz; Neue Galerie, Innsbruck; MUSA Wien; ORF Landesstudio Vorarlberg; Botkyrka Konsthall, Tumba; District Berlin; The Nunnery Gallery, London; OK Center for Contemporary Art, Linz; Fieldgate Gallery, London; MAK Contemporary Art Tower, Wien.

Stipendien / Preise

2021     Sonderstipendienprogramm INITIAL, Akademie der Künste Berlin
2020     Stiftung Kunstfonds, Neustart Kultur - Stipendium für Künstler*innen mit Kindern unter 7 Jahren
2016     Artist in Residence, Umeå Academy of Fine Arts (SE)
2014     Atelierstipendium Istanbul (TR) - ausgelobt durch die Senatskanzlei für kulturelle Angelegenheiten, Berlin
2014     18th Street, Santa Monica (US)
2013     Atelierstipendium Mexico City (MX) - ausgelobt durch das österr. Bundesministerium für Unterricht Kunst und Kultur
2012     Artist in Residence, Oficina de Arte, Mexico City (MX)
2011     Förderpreis der Darmstädter Sezession, Darmstadt (DE)
2010     Harlem Studio Fellowship, New York (US)
2008     Austauschstipendium, Kunsthaus Bregenz - Bilbao Arte - Center for Contemporary Art (ES)